WAEDC SSB auf Kurzwelle 11. – 12.9.2021

Kurzmitteilung

An diesem Wochenende ist wieder WAEDC SSB auf Kurzwelle!

Wann? 11. September 00:00 UTC bis 12. September 23:59 UTC

Die Regeln dazu sind hier zu finden: https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/wae-dx-contest/regeln/

Bei diesem Contest dürfen nur Stationen ausserhalb Europas gearbeitet werden. Das bietet einige Gelegenheiten seltene Stationen zu arbeiten. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sie auch auf leise Stationen hören und das eine oder andere neue Land erreicht werden kann.

Viele Spaß!
Vy 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

Aktueller Repeaterstatus

Kurzmitteilung

Aktueller Repeaterstatus als Ticker im Header

Ab sofort informiert ein Ticker im Header der Startseite bei www.afu-nord.de über den Status an unseren Standorten in SH. Die Farben grün-online und rot-offline stellen den aktuellen Status dar.

Vy 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

US Hurricane net live im Brandmeister

Kurzmitteilung

US Hurricane net live im Brandmeister

Der als Hurricane eingestufte Wirbelsturm IDA trifft gerade auf die Küste Lousianas und wird wohl in Kürze auf Stufe eingestuft. Im US Hurricane Net herrscht reger Betrieb. Diverse Linkstrecken sind aufgeschaltet und viele US Funkamateure berichten regelmäßig Windstärken.

Es ist sehr interessant das sehr professionelle Auftreten de Net Control und den diszipliniert arbeitenden Funkamateuren zuzuhören.

 

Das US Hurrricane Net der TG3199 ist auf den DMR Repeatern der AFu-Nord statisch im TS1 aufgeschaltet. Einfach die TG3199 in die RX Liste mit aufnehmen oder den Digital Monitor einschalten.

VY 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

 

Internationales Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende

Kurzmitteilung

Internationales Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende

An diesem Wochenende findet wieder das internationale Leuchtturm und Feuerschiff Wochenende statt.

Funkamateure auf der ganzen Welt bereiten sich jährlich auf dieses Wochenende vor. Ziel ist es, einen Leuchtturm oder ein Feuerschiff auf den Amateurfunkbändern zu aktivieren.

Einige Mitglieder aus unserem Ortsverband befinden sich auf der dänischen Insel Als. Diese Aktivierung hat schon viele Jahre Tradition.

Vielleicht hast Du ja auch das Glück und kannst einige Lighthouse Stationen auf der Kurzwelle arbeiten.

Meteoscatter – Perseiden 2021

Meteoscatter – Perseiden 2021

Für die Freunde der Betriebsart Meteorscatter beginnt somit wieder eine spannende Zeit. Es werden sicher wieder viele Verbindungen über die Reflektionen zustande kommen.

Auf 2m, 6m und auch 4m können dann wieder über Reflektionen an ionisierten Luftschichten durch verglühende Meteoriten-Teilchen QSOs getätigt werden.

 

Dieses wird vornehmlich in der Betriebsart MSK144 gemacht. Während der Stunden vor, während und nach dem maximum, das in den Abendstunden des 12.8.2021 erwartet wird,  wird auch minutenlang SSB möglich sein.

Viel Spaß dabei!

Vy 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

Notfunk in Schleswig-Holstein

Viele unserer Standorte sind Notstrom versorgt und könnten im Bedarfsfall zur Unterstützung der Behörden dienen.

Wichtig zu wissen:
Die BOS-Funkgeräte der Behörden können dazu nicht genutzt werden!

Notstrom-Versorgung von Amateurfunkgeräten
Ein Beispiel einer Notstrom-Versorgung von Amateurfunkgeräten ist die Solar-Notstromversorgung mit 120Ah von DK8LX.
Es stehen 12V Ausgänge mit verschiedenen Steckernormen wie PowerPole und ein 230V Ausgang zur Verfügung. Ein monokristallines 100W Solarmodul lädt die 120Ah Batterie über einen intelligenten MPPT Laderegler.

Übergangsfrist wird erneut verlängert

Kurzmitteilung

Zum 30. Juni 2021 wird die Übergangsfrist für das Verbot der Nutzung von Funkgeräten, die aufgenommen oder gehalten werden müssen (sog. Handheld-Verbot) auslaufen. An der Verfügbarkeit von praxistauglichen auf dem Markt hat sich bis jetzt aber noch nichts verändert. Aus diesem Grund haben sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) und der Runde Tisch Amateurfunk gemeinsam an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gewandt und darum gebeten, die bereits im letzten Jahr umgesetzte Verlängerung der Übergangsfrist erneut zu verlängern. Das BMVI hat nun reagiert und die Länder darum gebeten, weiterhin von einer Kontrolle der Nutzung von Funkgeräten inkl. Ahndung abzusehen. Die Bundesländer können nun selbst entscheiden, ob sie der Empfehlung folgen oder nicht. Die „Freie und Hansestadt Hamburg“ hat bereits eine allgemeine Ausnahmeregelung bis zum 30. Juni 2022 erlassen. Es ist davon auszugehen, dass weitere Bundesländer folgen werden.

Quelle: www.darc.de