Antenne für 6m, 4m und 2m

Funkbetrieb auf 6m/4m und 2m

Da die Sporadic-E Saison kurz bevorsteht und kein großer Mast mit Antennensystemen für UKW am jetzigen QTH möglich ist, musste ich eine alternative Möglichkeit für meinen kleinen Alu-Schiebemast suchen. Bei meiner Suche fand ich die LPDA-Antennen von ANjo-Antennen. Der Geschäftsführer Richard Joachims DL4KH versorgte mich mit Informationen zu einer ins Auge gefassten LPDA (Logarithmisch-Periodischen-Dipol-Antenne) für den Bereich 50 bis 144MHz:
LP045150S
Mit der Antenne kann 6m, 4m und 2m genutzt werden. Durch die großen Öffnungswinkel ist sie ideal für Meteoscatter- und Sporadic-E-Bandöffnungen auf meinen Lieblingsbändern 6m, 4m und 2m.
Zusätzlich kann die Antenne als Sporadic-E Warnantenne dienen: TV Band 1 von 47-61MHz, OIRT-Rundfunkband – 65-73MHz, FM-Rundfunkband auf 87-108MHz und VOR-Baken auf 108-118MHz.

(Hinweis: Bilder zum vergrößern anklicken)

 

Die Antenne wurde schnell geliefert und ich konnte mit dem Aufbau beginnen. Alle Teile wurden ausgepackt und übersichtlich ausgelegt. Es liegt eine sehr gut verständliche Aufbauan-leitung bei. Alle Teile sind aus hochwertigen Material. Die Verbindungsteile sind aus V2A Stahl.

 

 

 

 

Die Dipolelemente werden an die vorgesehenen Stellen gesteckt und mittels Schrauben und selbstsichernden Muttern befestigt.

 

 

 

 

 

 

Der Zusammenbau dauerte ca. 1 Std und dann wurde die LPDA auf meinem Schiebemast montiert. Natürlich wurde gleich in FT8 getestet und als erstes QSO ging es auf 6m in FT8 ca. 350km. Da es mit dem April Lyriden Schauer auch gerade passte, wurden in den kommenden Tagen 22 Stationen per Meteoscatter in  MSK144 gearbeitet. Auf 4m und 2m konnte ich erst ein paar lokale Stationen arbeiten, aber die ES-Saison kommt noch, ebenso wie die großen Meteoritenschauer.

Messungen an der Antenne

Mit meinem VNA habe ich die Antenne nach ca. 10m Ultraflex-10 die folgenden Ergebnisse ermittelt:

50 bis 146MHz gesamt

50MHz

70MHz

144MHz

Ich denke mit der LPDA von ANjo-Antennen einen guten Kompromiss eingegangen zu sein. Die Qualität ist ausgezeichnet und erste QSOs waren erfolgreich. Nun heißt es nur noch auf die kommenden Bandöffnungen zu warten.

Vy 73 de Hans-Jürgen Marx DJ3LE

Quellengabe zur Antenne: http://anjo-antennen.de/detail_blatt/LP045150S.html