Malachite SDR Radio Review

Malachite SDR Radio

Zur Zeit ist ein kleines SDR Radio aus Russland bzw. Nachbauten aus China sehr beliebt. Er nennt sich Malachiute SDR Radio bzw. Malahit SDR Radio.

Das Original aus Russland
Der Entwickler RX9CIM bietet sein mit zwei weiteren russischen Funkamateuren entwickletes SDR Radio unter dem Namen “Malahit SDR radio” an. Mehr dazu auf dieser Webseite => KLICK
Es wird ein Bausatz oder auch ein Fertiggerät im Gehäuse für ca. $195 angeboten. Dafür bekommt man ein fertiges Gerät, das den Bereich mit von 50kHz bis 2GHz abdeckt. Betriebsarten sind: LSB, USB, AM, FM, WFM und auch CW wird dekodiert. Alle folgenden Updates der Firmware (Stand 10.10.2020 ist das die Version 10e). Später dazu mehr. Weitere Informationen zu dem SDR Radio findet man auch mit der Suche bei google oder anderen Suchmaschinen. Stichworte sind dann “malachte sdr” oder “malachite sdr”

Nachbauten aus China
Bei aliexpress.com bieten viele chinesische Händler einen Nachbau an. Man muss dazu wissen, dass es einige Versionen auf dem chinesischen Markt gibt. Welche man kaufen kann und welche lieber nicht, hat N9EWO getestet. Link dazu hier => KLICK

Wichtig!
Wichtig ist der Auslieferungszustand der chinesischen SDR Radios. Recht günstig sind Geräte ab ca. 66EUR. Es wird die nackte Hauptplatine mit einem aufgesetzten Display geliefert. Diese Geräte haben nur eine Testfirmware installiert, mit der lediglich der Bereich von 50kHz bis 200MHz genutzt werden kann. Außerdem fehlen gegenüber der russischen Variante viele Filter-Möglichkeiten, die speziell auf KW nützlich sind.

Russische Firmware auch bei den China Geräten
Die russischen Entwickler haben anscheinend einen Deal mit den chinesischen Händlern. Wird ein SDR Radio mit einer “registered version” aus China gekauft, ist bereits die vollwertige Firmware enthalten, die auch updatefähig sind und mit allen weiteren neuen Versionen der russischen Firmware geflasht werden können. Einige Versionen sind mit einem Gehäuse ausgestattet und ggfls. ist noch eine SMA Teleskop Antenne für den UKW Empfang dabei.

Alternative
Am günstigsten ist es sich ein günstiges SDR Radio aus China zu kaufen und danach die russische Firmware beim Entwickler zu bestellen. Diese kostet $55. In der Facebook Gruppe “China Malachit / Malachite users” stellt ein Mitglied der Gruppe die nötigen stl-files zum 3D Druck eines Gehäuses zur Verfügung. Dann noch Drehknöpfe für die Encoder und eine günstige Version des SDR Radio ist fertig.
Die Vorbereitung zur Bestellvorgang der registrierten Firmwareversion ist wie folgt:
Download der aktuellen Firmware Version auf der dazugehörigen Seite (google Suche). Dann mit dem richtigen Programm und den korrekten Maßnahmen die Firmware flashen. Nach Starten des SDR mit den neuen Firmware (man muss dann ab Firmware 10c dreimal innerhalb von 5sec den ON-OFF Taster drücken meldet sich dann das Display mit einem Code. Diesen Code übernimmt man und bestellt z.B. per PayPal beim Entwickler die Registrierung. Per Mail schickt man ihm dann die Info, das man gerade bezahlt hat und bekommt im Gegenzug den Freischaltungscode für die Firmware. Bei mir hat die Antwort bei Bestellung am frühen Abend nur 10min gedauert.

Test des Malachite SDR Radio
Ich habe mir bei aliexpress.com ein Malachte SDR Radio für ca. 67EUR inkl. Versand gekauft. Dabei habe ich darauf geachtet, das ich Version 3 erhalte. Nach 2 Wochen kam das Gerät an. Da ich eh die Registrierte Firmware haben wollte, hab ich sie mir beim Entwickler gekauft. Auf Kurzwelle funktioniert es recht gut. Ich merkte nur recht schnell, dass die beiden Encoder (keine Potis!) von schlechter Qualität sind. Die habe ich gegen 2 bessere ausgetauscht. Nun ist die Regelung der Frequenz ohne sporadische Sprünge deutlich angenehmer. Ich empfehle das Anmelden in der englisch sprachigen Facebook Gruppe “China Malahit / Malachite users”. Dort gibt es hilfreiche Tipps und Hilfe wenn man nicht zurecht kommt.

Was für ein Gehäuse?
In der Facebook Gruppe hat ein netter Zeitgenosse die notwendigen Files für den 3D Druck eines Gehäuses zur Verfügung gestellt und so habe ich mir mit meinem Anycubic Mega S ein zweifarbiges Gehäuse selbst gedruckt. Nach  Stunden konnte es dann ans einbauen gehen. Für ein besseres Ein-/Ausschalten habe ich einen Taster in das Seitenteil geklebt. 2 Reglerknöpfe fand ich in der Bastelkiste. Einen 2000mAh Lithium Akku hatte ich noch. Die Platine hat einen USB-C Anschluß und eine Ladeschaltung integriert. Ein kleiner Lautsprecher aus einem ausgeschlachteten Netbook fand dort auch eine neue Verwendung. Noch ein paar Löcher für kleine Schrauben gebohrt und dann war alles fertig.
Selbst CW kann der kleine Kasten dekodieren. Allerdings muss man ein wenig mit den Einstellungen spielen und Filereinstellungen anpassen. Dann zeigt er den CW Text im Display.

Ein kurzes Video ist hier => KLICK

Fazit
Wenn man selbst basteln möchte, kann man einiges an Geld sparen, indem man sich ein günstiges SDR Radio in China bestellt, das Gehäuse selbst baut und die registrierte Firmware beim Entwickler kauft. So kommt auch etwas für seine Arbeit zurück. Dann gibt man ca. 130EUR aus.
Alternativ kann man auch das komplette Gerät für $195 und 3-4 Wochen Wartezeit beim Entwickler kaufen oder eine registrierte Version ab ca.160EUR.

Bildergallerie

(Zum Vergrößern auf das jeweilge Bild klicken)

Vy 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.