Brandmeister: SMS mit Zwischenspeicherung

Quelle: www.bm262.de
SMS/TMS-Vermittlung mit Zwischenspeicherung – SMSC reloaded 🙂
Nachdem wir seit drei Jahre lang Jens’ (DO1JG) externe SMS-Speicherung

nutzen können ist nun durch diverse Änderungen der Strukturen im Hintergrund
auch eine direkte Realisierung einer SMS-Speicherung in Reichweite gerĂĽckt,
ohne den Umweg ĂĽber eine Gateway-Nummer. So hat sich das Core-Team dessen
angenommen und in Rekordzeit die Funktion ins Netz implementiert,
262-Deutschland hat das Ganze mit beta-getestet, und mittlerweile sollten
auch die meisten Master weltweit die Funktion aktiv haben.
So kann nun der BM Nachrichten zwischenspeichern, falls der Empfänger gerade
nicht erreichbar ist, sei es, Relais/hotspot gerade belegt, Teilnehmer im
Funkloch, oder schlichtweg das Gerät ausgeschaltet. Also im Prinzip ganz
ähnlich wie es die Mobilfunknetze schon seit dem letzten Jahrtausend
handhaben.
Allerdings ist einiges dabei zu beachten. Zunächst ist speziell bei MMDVM
DatenĂĽbertragung nochmal deutlicher heikler als Sprache. Auch ein Abgleich
auf optimale Bitfehlerrate kann für Daten immer noch zu unpräzise sein.
Daher ist der Frequenz-offset nochmal akribisch zu prĂĽfen und ggf.
nachzugleichen – sonst kommt es zu extrem erratischem Verhalten, wie ich es
selbst bitter erleben muĂźte.
Dann sind auch die Geräte-Einstellungen stellenweise heikel. Besonders
Geräte chinesischer Provenienz machen Probleme. So muĂź bei diesen “Data Call
Confirmed” deaktiviert sein, und auch generell gibt es offenbar öfters mal
Probleme mit der Quittierung empfangener Nachrichten zum Master. Dies fĂĽhrt
dann zu SMS-Bombing vom Feinsten, man bekommt längst gelesene Nachrichten
immer wieder zugestellt. Daher hier bitte das feature mit besonderer
Vorsicht benutzen.
AusfĂĽhrlich getestet haben wir vom Team die Funktion mit unseren
Motorola-Geräten, mit welchen es auch gut funktioniert, wenn man ein paar
Hinweise zur Konfiguration der Geräte beachtet. Diese habe ich hier
zusammengefaĂźt: https://dk5ras.dyndns.org/CP/Moto_SMSC.txt – an der Stelle
werde ich dies auch weiter pflegen, sollten sich weitere Erkenntnisse
ergeben.
AuĂźerdem muĂź das Netz wissen, wo sich ein Teilnehmer befindet. Nutzt man
ARS, RRS oder APRS, dann ist dies durch die regelmäigen Aussendungen ohnehin
gegeben, ansonsten kann das System erst Nachrichten auszuliefern beginnen,
wenn man auf dem Relais oder Hotspot auch mal aktiv sendet.
Da diese doch einige Haken und Ă–sen sind, haben wir uns entschlossen, die
Funktion nur auf Wunsch teilnehmerbezogen zu aktivieren. Auch ist dies
aktuell nicht durch den User selbst möglich (was aber im neuen dash board
dann integriert sein wird), sondern das SMSC kann nur durch uns aktiviert
werden.
Ganz wichtig, die Funktion muß immer für den Empfänger (!) der Nachricht
aktiviert werden, also fĂĽr denjenigen, der so seine Nachrichten empfangen
will. Die Funktion bezieht sich ĂĽbrigens nicht auf Nachrichten von externen
Diensten wie 262993/4/5, sondern ausschließlich auf direkt mit dem Funkgerät
versandte Nachrichten von Teilnehmer zu Teilnehmer. Dabei arbeitet das
System transparent, die ID-Nummern der Teilnehmer bleiben also erhalten, es
sieht aus, als käme die Nachricht direkt und ohne “Umwege” an.
Zur Auslieferung vorgehalten werden die Nachrichten fĂĽr eine Woche, danach
werden sie automatisch gelöscht, auch aus der Datenbank. Es erfolgt also
ausdrĂĽcklich keine Speicherung von Inhalten, die ĂĽber die technisch
notwendige Vorhaltezeit hinausgeht.
Wer es also nun wagen will, der mag einfach sein Rufzeichen per SMS an die
ID 2628191 (DK5RTA) oder 2620000 (DK5RAS) senden. Diese werden nach und nach
von Hand (!) abgearbeitet und auch i.d.R. nach Erledigung mit einem “OK”
bestätigt. Also bitte Geduld haben. Ebenso, falls die Funktion wieder
deaktiviert werden soll, dies mĂĽssen wir von Hand erledigen. AuĂźerdem ist
auch Anmeldung per email an info@bm262.de möglich.
Wer die Funktion nicht nutzen möchte, für den ändert sich nichts, SMS
funktioniert auch weiterhin wie schon bisher, sprich, die Gegenstation muĂź
erreichbar sein.
So soll keiner sagen, ohne HAM Radio am Bodensee gäbe es keine Neuerungen 🙂
Wir sind natĂĽrlich auch weiterhin am Ball fĂĽr euch!
Viele GrĂĽĂźe
Ralph, dk5ras, fĂĽrs BM262.de-Team.